„Es ist so kalt“

Diesen Satz hörte ich sowohl heute als auch gestern nicht nur einmal. Zugegeben – ich selber empfand die Temperaturen auch nicht gerade als warm, aber rein klimatologisch gesehen gibt es an den aktuellen Temperaturen rein gar nichts auszusetzen.

Die Tiefst-, Höchst- und Mittelwerte von gestern und heute in °C:

25.3.2017: 3.5 / 12.7 / 8.1
26.3.2017: 2.2 / 11.6 / 6.9

Der langjährige Mittelwert für den März liegt etwa bei 5.5°C, jener für den April bei 9.3°C. Unter Annahme eines konstanten Temperaturanstiegs in Frühling liegt der Normwert für heute bei 6.7°C. Demnach war der heutige Tag ziemlich typisch temperiert und gestern war es sogar leicht milder als normal.

Das Gefühl, dass es kalt ist, könnte daher kommen, dass wir uns wärmere Temperaturen gewohnt sind. Am 23. März lag das Tagesmaximum bei 17.8°C und damit deutlich höher als heute und gestern. Allgemein war der März deutlich wärmer als die Norm mit einem Plus von über 2°C. Um die Mitte des 20. Jahrhunderts wäre dies ein „Hitzemärz“ gewesen, zumal zwischen 1930 und 1979 in 50 Jahren nur drei Märze so warm waren. Im Klima der vergangenen 2 Jahrzehnte gab es bereits vier derart warme Märzmonate.

Nach 1987 hat sich die mittlere Temperatur im März plötzlich markant erhöht. Seither gab es nur noch drei Frühlinge, die zumindest einige Zehntelgrade kälter waren als das Mittel des 20. Jahrhunderts. Dies waren 1991 und 1996 (-0.1°C Abweichung) und 2013 (-0.8°C). Ausserdem stammen die sieben wärmsten Frühlinge der Messgeschichte aus dem aktuellen Jahrhundert.

Und wie geht es weiter?

Die kommenden Tage werden warm und sonnig. Die Tageshöchstwerte steigen von 15°C anfangs der Woche auf rund 20°C am Freitag. Nach einem kurzen Dämpfer mit Regen und „nur“ durchschnittlichen Temperaturen am Wochenende setzt sich wieder meist trockene Witterung durch. Dazu kommt auch die Wärme zurück. Der Winter hat bis auf Weiteres keine Chance mehr.
Der nächste Durchschnittsfrühling im Sinne des 20. Jahrhunderts? Dafür bräuchte es eine seltene Aneinanderreihung von häufigen Trogwetterlagen wie im Frühling 2013. Sogar der für die aktuelle Zeit recht kühle Frühling 2016 war verglichen mit dem 20. Jahrhundert noch zu warm. Mit einem derart warmen März als Beginn gibt es kaum noch Chancen auf den Durchschnitt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif