In Zukunft wahrscheinlich bessere Monatsprognosen

Ich habe bisher die Langfristprognosen für die nächsten Monate mithilfe der von Meteoschweiz archivierten Wetterdaten (seit 1981) erstellt. Bisher waren die Prognosen schlecht. Laut einer Prognose anfangs November hätte dieser zu kalt werden sollen, er wurde aber normal. Der Dezember hätte zu kalt werden sollen, er wurde aber ebenfalls normal. Und der Januar wurde normal vorhergesagt, doch er wurde zu mild und daran wird sich ziemlich sicher nichts mehr daran ändern. Keine der Prognosen war eingetroffen.

Ende November rechnete ich immernoch mit einem deutlich zu kalten Dezember und ich lag damit erneut falsch. Der Januar hätte weiterhin normal ausfallen sollen, er wurde aber deutlich zu mild.

Anfangs Dezember war die Prognose immernoch gleich und damit gleich falsch.

Immerhin Ende Dezember habe ich ausnahmsweise auch einmal eine korrekte Prognose erstellt, der Januar hätte mild werden sollen und er wurde es auch.

 

Nun hat sich bei 2 Testprognosen für die Monate Februar, März und April (für die Jahre 2004 und 2008) ergeben, dass nur gerade ein Drittel der Prognosen eingetroffen war – die Prognoseleistung war gleich null, denn man hätte auch raten konnen! Klar, zwei Prognosen reichen nicht aus, um das ganze Prognosekonzept als falsch zu bezeichnen, doch die Prognosen der letzten Monate waren auch schlech, doch ein anderes Verfahren hat massiv bessere – ja sensationelle Prognosen geliefert. Bei beiden Prognosen stimmten 100% der Aussagen, ob die Monate zu kalt, normal oder zu mild werden! Natürlich spielt da auch ein kleines Bisschen Zufall mit, aber die Trefferquote dürfte auch ohne Zufall recht hoch sein denke ich.

Der Grund für die vielen Fehlprognosen beim bisherigen Verfahren ist wahrscheinlich die kurze Periode von rund 30 Jahren. Dann gibt es nur wenige Vergleichsfälle (in der Regel 3-6) und somit beeinflussen die Einzelwerte die Prognose sehr stark.

Die Testprognosen habe ich mit der Meteoschweiz-Temperaturmessreihe der Wetterstation Zürich Fluntern erstellt, die bis ins Jahre 1875 zurückreicht. Dabei fällt aber der Klimawandel stark ins Gewicht – seit 1875 stieg die Temperatur laut Angaben von Meteoschweiz um ca. 2°C an. Ohne die Messwerte Anzugleichen könnte man eine Prognose vergessen. Wenn man zu den Messwerten vor 1900 aber 2°C addiert, kommt man auf gute Vergleichswerte.

Bei diesen Verfahren gibt es viel mehr Vergleichsfälle (ca. 7-10), wobei die Einzelwerte nicht sehr ins Gewicht fallen. In Zukunft werde ich mit diesem Prognoseverfahren arbeiten und hoffe auf hohe Trefferquoten. Die andere Vorhersagemethode wird aufgrund der sehr tiefen Trefferquote eingestellt.

Die erste Vorhersage wird im Verlaufe des Abends veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif