Warmer August 2017

Der August 2017 war häufig sommerlich bis hochsommerlich warm, dazwischen brachten Gewitterstörungen deutliche Abkühlungen.

Mit durchschnittlich 20.0°C war der letzte Sommermonat 1.7°C wärmer als üblich und damit deutlich zu warm. Es fielen in Summe 150 mm Regen, was etwa ein Plus von 20% bedeutet.

Monatsverlauf

Am Nationalfeiertag zündete auch Petrus ein ordentliches Feuerwerk. Nach einem heissen Hochsommertag mit 31.3°C Tageshöchstwert zog am Abend eine markante Gewitterfront durch die Ostschweiz. In Winterthur fielen Hagelkörner bis zu 3 Zentimetern Durchmesser, danach hagelte es nur noch lokal leicht, dafür liessen es zahlreiche Erdblitze krachen. Zwischen Altnau und Kreuzlingen schlug ein Blitz nur 300 Meter von mir Entfernt ein! Keine Angst, ich sass im Zug, aber trotzdem war es eindrücklich. Um Mörschwil traten an der Gewitterfront kräftige Sturmböen auf mit bis zu 101 Km/h in Altenrhein, was für einzelne Bäume zu viel war. In einer halben Stunde fielen in Mörschwil 14.8 mm Niederschlag, dafür verlief der Abend danach ruhig. Nach Mitternacht entwickelte sich in der Nähe von Basel eine Superzelle, die den Rhein entlang bis an den Bodensee zog. Mit massiven Orkanböen bis wahrscheinlich 190 Km/h entstanden teils schwere Sturmschäden und es wurde auf deutschem Boden gar eine Person getötet. Dass es sich um eine ungewöhnlich heftige Gewitterzelle handelte, zeigte auch der Niederschlag: In Eschenz TG wurde mit 36.1 mm in nur 10 Minuten gar ein neuer schweizweiter Rekord aufgestellt. Bisher war das Tessin Rekordhalter.

Eine nachhaltige Abkühlung wurde aber nicht eingeleitet. Am 3. August stieg das Thermometer auf schweisstreibende 33.2°C und damit auf den höchsten Wert in diesem Sommer. Bereits am Morgen war es mit 20.5°C ungewöhnlich warm und auch am Folgetag gab es mit 20.6°C eine in der Nordschweiz recht seltene Tropennacht. Nach sonnigem und sehr warmem Wetter tagsüber brachte am Abend des 5. ein nicht viel mehr als zehnminütiges Gewitter mit kräftigem Regen, Wind und kleinem Hagel bis 1 Zentimeter Abkühlung. Vom 8. bis 11. August fiel wieder einmal verbreitet länger Regen, der die Böden etwas durchtränkte. Dazu kratzte die Temperatur nicht einmal mehr die 20 Grad-Marke. Mit 14.8°C Tageshöchstwert war der 11. August richtig herbstlich.
Doch die Achterbahnfahrt des Sommers ging weiter, sodass bereits zur Monatsmitte wieder beinahe 30°C erreicht wurden. Ausserdem gab es wieder Gewitter, diesmal eher mässig. Weitere heftige Gewitter zogen am 18. August durch die Ostschweiz, auch diesmal soll es in Mörschwil kurz leicht gehagelt haben. Im Rheintal stürzten Bäume um, was bei den gemessenen 122 Km/h in Altenrhein nicht überrascht. Danach folgte eine längere Schönwetterphase mit sommerlichen Temperaturen. Am 24. war es zwar warm, aber eine abendliche Gewitterfront brachte Abkühlung.

Die Gewitterfront vom 24. August mit ihrem spektakulären Aufzug. Die Böen waren zumindest am Aufnahmestandort (Steinach) nicht allzu heftig.

Auch wenn es langsam auf den Herbst zuging, drehte der Sommer in seinen letzten Tagen nochmals richtig auf. Am 30. August wurde ein Höchstwert von 29.5°C gemessen. Ein abrupter Wetterwechsel folgte aber am letzten Tag mit einer Kaltfront, mit der es ziemlich pünktlich vom Hochsommer in den Herbst ging. Dabei fielen 39.5 mm Regen, der Beginn einer Gegenstromlage mit sehr ergiebigen Regenfällen und Überschwemmungen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif