Wettertrend

Der diesjährige Winter bestätigte die dramatische Veränderung in den Klimaverhältnissen. Er wird als extrem mild eingestuft, wobei noch nicht sicher ist, ob er gar als wärmster Winter der letzten 150 Jahren in die Geschichte eingehen wird. Derzeit ist er laut Meteoschweiz schweizweit noch im Bereich von hundertstelgraden kälter als der derzeitige Rekordwinter 2006/2007. Aber was sind schon 0.06°C?  Wird es nochmals warm, könnte der Winter 2015/2016 tatsächlich einen neuen Meilenstein in der Klimaerwärmung setzen. Traurig aber wahr.

Aber ich möchte mich jetzt nicht weiter über den Winter beschweren, sondern einen Trend für die nächsten Wochen erahnen.

Der Blick auf die Höhenwetterkarte zeigt ein starkes Azorenhoch und ein kräftiges Islantief. Die NAO ist positiv, eine starke Westwindströmung verhindert den Ausbruch kalter Luftmassen nach Mitteleuropa. Über einem grossen Teil des europäischen Kontinent war es in den vergangenen Tagen deutlich wärmer als üblich. Teilweise betragen die Abweichungen 10°C! Nur in Westfrankreich, Spanien und Portugal ist eine Kältenaomalie zu sehen. Alleine diese Tatsache mindert die Chancen auf einen bedeutenden Kälteeinbruch in der kommenden Zeit stark.

Nicht einmal mehr die Luft aus Sibirien würde uns eisige Kälte bescheren. Kaltluft aus Grönland hat auch keine Chance, sie wird vom Atlantiks stark gemildert. Das bedeutet aber nicht, dass es jetzt keinen Frost mehr gibt. Es ist durchaus möglich dass noch einmal gemässigte Kälte mit Schnee den Weg in die Schweiz findet.

Dabei kommt es vor allem darauf an, ob die Westdrift schwächer wird oder nicht. Derzeit gehe ich aufgrund der normalen bis geringen Temperaturgegensätze an der US-Ostküste von einer normal starken bis leicht geschwächten Westdrift aus. Dabei sind kurze winterliche Abschnitte möglich, der milde Westwind setzt sich aber schnell wieder durch. Es gibt einen Wechsel von frühlingshaft milden Tiefdruckvorderseiten und mässig kalten Rückseiten, bei denen neben Regen ab und zu Schneeflocken bis in tiefere Lagen geben kann. Dabei kann sich kurzzeitig eine Schneedecke ausbilden. Eine „weisse Phase“ von mehreren Tagen erwarte ich nicht. Die Niederschläge, die etwa durchschnittlich sein werden, fallen insgesamt nur selten als Schnee.

Der Polarwirbel ist nach wie vor intakt und lässt keine starken oder längeren Kälteeinbrüche erwarten.

Fazit: Der Frühling ist schon angekommen. Die kommenden zwei Wochen werden wahrscheinlich wärmer als üblich für die Jahreszeit. Es sind keine nachhaltigen Winterrückfälle zu erwarten.

 

WICHTIG: DIESE PROGNOSE SIND EXPERIMENTELL UND MIT EINER GEWISSEN UNSICHERHEIT BEHAFTET!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif