Wettertrend bis Anfangs November

Der Oktober war bisher im Mittel leicht zu kalt. Es ist schon ein Ereignis, dass in Zeiten des Klimawandels ein Oktober möglich ist, indem die Temperatur nur zwei Mal über 15 Grad steigt. Aber die Ausdehnung des arktischen Meereises ist extrem tief. Nur in den Jahren 2007 und 2016 wurden gleich niedrige Werte erfasst. Dementsprechend sind die Meere um den Nordpol massiv zu warm. Nur weil der Oktober bei uns kalt war, ist der Klimawandel noch lange nicht gestoppt. Im Gegenteil – es wird sogar vermutet, dass ein kalter Oktober durch die abschmelzenden arktischen Eismassen begünstigt wird, da sich das Zirkulationsmuster verändert.

Bleibt es kalt?

Ein Blick auf das Prognosediagramm des Modells GFS hilft weiter: (Quelle: wetterzentrale.de)

Die dicke rote Linie stellt den langjährigen Mittelwert dar, die anderen Linien die möglichen Temperaturverläufe in einer Höhe von etwa 1.5 Kilometern. In den kommenden Tagen wird es demnach immer wärmer und um den 25. Oktober wird es mit höchster Wahrscheinlichkeit viel zu warm für die Jahreszeit. Allerdings ist es trocken und dabei kann Nebel auftreten, der die Temperaturen in den Niederungen dämpft.

Je näher die einzelnen Linien beieinander liegen desto sicherer ist die Prognose.

Zur Mitte der nächsten Woche zeichnet sich ein Regengebiet ab, das die Temperaturen in den höheren Lagen sinken lässt. In den Niederungen, wo es durch den Hochnebel sowieso nur Durchschnittstemperaturen gab, dürfte die Abkühlung nur minimal sein. Danach scheint sich ein Hoch zu etablieren und es steht ein trockenes Wochenende bevor. Vor Hochnebel und Nebel ist man in den tieferen Lagen aber nie geschützt. Ob es warm oder kalt wird, kann nicht gesagt werden, von schon winterlicher Kälte bis hin zu milden Altweibersommertemperaturen in der Höhe ist alles möglich.

Weiter östlich, im Raum München, scheint es einen Kälteeinbruch zu geben Ende nächster Woche. Ein wenig Schnee in Lagen über 1000 Meter wäre hier durchaus zu erwarten. Die Temperaturen scheinen auch eher unter dem Normwert zu bleiben.

Fazit: In höheren Lagen kommt die Wärme am Wochenende zurück, im Flachland bleibt es bei gemässigten Temperaturen. Zur Mitte der kommenden Woche wird es regnerisch, aufs Wochenende trocknet es voraussichtlich wieder ab. Danach sind die Temperaturen unsicher. Kälteeinbrüche betreffen voraussichtlich eher die Regionen östlich der Schweiz, aber ich möchte nicht ausschliessen, dass auch einmal ein ordentlicher Kaltluftvorstoss die Schweiz erreicht und die ersten Schneeflocken bis in tiefere Lagen bringt. Viel Schnee gäbe es aber nicht, da Niederschläge ziemlich selten sein werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif