Rekordjuli? Langsam wird es problematisch

Wie Meteonews am Montag schrieb, betrug die mittlere Temperatur an der Wetterstation Zürich-Fluntern im Juli bis dahin 23.4°C. Man könnte meinen, das sei ganz normal, schliesslich sind wir uns im Sommer an 25°C oder mehr gewöhnt. Nein! Das ist gar nicht normal. Solche Temperaturen werden im Juli am Mittelmeer, wie zum Beispiel in St.Tropez oder auf Korsika gemessen!

An einem durchschnittlichen Julitag ist es morgens etwa 14 und nachmittags 24°C warm. Im Mittel ist es im Juli in Zürich 18.6°C warm, also sind es dieses Jahr bisher 4.8°C zuviel. Das ist eine starke Abweichung. Würde sich am Monatsmittel nichts mehr verändern, würde der Juli 2015 als der wärmste Monat seit Messbeginn in die Geschichte eingehen. Die Temperatur müsste dafür aber immer bei etwa 17°C morgens und 29°C am Nachmittag liegen.

Da morgen eine kleine weitere Hitzewelle beginnt und weiterhin überdurchschnittlich warmes Wetter erwartet wird, könnte der Juli 2015 durchaus den bisherigen Rekord übertreffen. Rekordhalter ist übrigens derzeit der August 2003 mit 22.7°C.

 

Das sonnige Wetter und die hohen Temperaturen erfreuen zwar viele Personen, da das Freibad täglich genutzt werden kann, doch andererseits ist die Hitze für Ältere oder Kranke auch belastend. Zudem steigen die Wassertemperaturen stark an und das wird für gewisse Fische problematisch. Falls die Temperaturen weiterhin so hoch bleiben, besteht die Gefahr, dass es irgendwann zu Fischsterben kommt, wie im Jahr 2003.

Auch Regen ist dringend nötig, da die Vegetation langsam beginnt auszutrocknen. Hält die Wetterlage bis Ende Juli an, muss mit einem Feuerwerksverbot am ersten August gerechnet werden.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif