Convective Outlook

Heute Nachmittag zog ein Gewitter vom Schaffhausen in Richtung Kreuzlingen und es sind zwei Hagelmeldungen bei Meteoschweiz eingeganen. Wirklich heftig war das Gewitter aber eher nicht.

Die Auslöse der heutigen Gewitter war orografisch, das heisst dass der Wind an Hügeln und Bergen gehoben wurde und zu Konvektion führte. Das Gewitter, das über den Seerücken zog, entstand nicht im relativ flachen Thurgau, sondern am Randen, also auch orografisch. Dementsprechend zerfiel es am Bodensee rasch wieder.

Mit dem Sonnenuntergang dürfte das Ende der heutigen Gewitter besiegelt sein. Es fehlt an Auftrieb und die Nacht dürfte ruhig werden.

Am Freitag gestaltet sich die Prognose ordentlich kompliziert. Ich habe das Gefühl, jeder Meteorologe schätzt den morgigen Tag anders ein.

Grundsätzlich lässt sich festhalten: Es gibt keine Kaltfront, also keine richtige Gewitterfront. Allerdings lässt die Nähe zum Trog – der die Schweiz aber vorerst nicht erreicht – gute Bedingungen für Gewitter erwarten.

GFS lässt in den Morgenstunden dichte Bewölkung erwarten, die sich dann aber bis auf das Alpsteingebiet auflockern sollte und zumindest teilweise Sonneneinstrahlung ermöglicht. ICON dagegen rechnet mit einem sonnigen Morgen, woraufhin es ab Mittag teilweise bewölkt ist. Auch WRF sieht dies ähnlich, wobei hier die Bewölkung erst am Nachmittag kommen sollte, nach einer ordentlichen Aufheizphase am Morgen

Ich denke, es wird bis nach dem Mittag häufig Sonneneinstrahlung geben, sodass genügend Energie für Konvektion zur Verfügung stehen dürfte. So steigt die Äquivalentpotentielle Temperatur auf rund 60°C und es entwickeln sich an die 1000 J/Kg MLCAPE. Dieser Wert ist aber stark abhängig von der Sonneneinstrahlung und variert in den Modellen von 300 J/Kg (GFS) bis über 1000 J/Kg (WRF).

Feuchtigkeit ist reichtlich vorhanden. Es werden hohe PWAT-Werte von 30-35 mm und Taupunkte von etwa 18°C erwaret.

Die ersten Gewitter dürften wieder orografisch getriggert werden, was vornehmlich zuerst am Jura und dann den Voralpen entlang geschieht. Etwas Konvektionshemmung sorgt in der Ostschweiz dafür, dass es nicht zu früh losgeht, sondern erst am Nachmittag. Die enstandenen Zellen können durch den Südwestwind, der schon eher als Südsüdwestwind zu bezeichnen wäre, aus den Voralpen ins angrenzende Mittelland ziehen. Unterstützt wird die Gewitterbildung und -Aufrechterhaltung durch etwas Divergenz auf 300 hPa.

Die Scherung ist mit 15 m/s erhöht, sodass sich die Zellen besser organisieren können. So können neben Starkregen (lokale Überflutungen) auch mässiger Hagel (maximal 3 Zentimeter) und Sturmböen (75-90 Km/h) auftreten.

Am Abend nehmen die Gewitter erneut wieder ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif