Heute vor einem Jahr: Schwere Gewitter mit tragischen Folgen

Heute vor einem Jahr, am 2.Mai 2013 wurde die Nord- und Ostschweiz von schweren Gewittern heimgesucht. Besonders betroffen war die Region Schaffhausen, wo es extrem regnete und hagelte. Aber auch an vielen anderen Orten kam es zu Überschwemmungen, wie etwa um Wetzikon ZH und Ebnat-Kappel im Kanton St.Gallen. Auch das Aargau wurde heimgesucht.

In der Stadt Schaffhausen fiel die zweithöchste Zehnminutensumme an Niederschlag, die Meteoschweiz je in der gesamten Schweiz gemessen hat: 33 mm! Insgesamt summierte sich der Sturzregen auf 50 mm in einer Stunde. Die Folgen waren massive Überschwemmunge und zahlreiche Erdrutsche, wie die Medien damals berichteten. Dabei wurde ein Tierheim bis zum Dach überschwemmt, wobei viele Tiere auf tragische Weise ums Leben kamen. Zwei Helfer konnten sich noch in letzter Sekunde retten.

Auch im Kanton Aargau kam es zu zahlreichen Schäden. Leider war auch ein Todesopfer zu beklagen: Ein Fluss trat über eine Strasse und riss ein Auto mit. Ein Mann konnte gerettet werden, doch eine Frau ertrank… (www.ag.ch)

Auch im Zürcher Oberland gab es diverse Schäden nach Regenmengen über 60 mm in wenigen Stunden.

In der Ostschweiz wurde vor Allem Ebnat-Kappel getroffen, wo ebenfalls sehr viel Niederschlag fiel. In der Folge traten Bäche über die Ufer.

Auch in der Region St.Gallen regnete es intensiv, doch die Summen waren im Vergleich zu den oben erwähnten mit bis zu 25 mm eher gering. An der Wetterstation Mörschwil-Bitzi wurde eine Stundensumme von 20 mm gemessen und eine 24-Stundensumme von 33 mm. Die Stundensumme ist die bisher höchste an meiner Station (seit Messbeginn am 25.12.11). In Mörschwil selber sind mir keine Schäden bekannt doch im Nachbardorf Wittenbach wurde die Feuerwehr zu einem Einsatz gerufen (http://www.feuerwehr-wittenbach.ch).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif