Lokaler Starkregen möglich

Wenn es um Tiefdruckgebiete geht, die statt von West nach Ost in Richtung Mittelmeer ziehen und dazu noch irgendwo eine Luftmassengrenze scheinbar planlos herumirrt, dann können Prognosen mitunter arg danebenliegen. Beispielsweise hatte Meteoschweiz am Donnerstag für den heutigen Sonntag Regen und Temperaturen von nur 12 Grad vorhergesagt. Nun ist es wolkig bei 20 Grad. Allerdings ist die kühle Luft nicht weit entfernt. In der Westschweiz ist es aktuell nur rund 10 Grad kühl. Die Luftmassengrenze liegt derzeit etwa auf der Linie Zürich-Vierwaldstättersee.

Mit der einigermassen feuchtwarmen Luft am Boden und kalter Luft von den Höhentiefs darüber ist etwas Labilität gegeben. Die höchsten Labilitätswerte werden im äussersten Osten um den Bodensee erreicht, sind aber mit 500 J/Kg CAPE nicht wirklich hoch. Über Bayern liegt eine Konvergenzzone, die dort stärkere Gewitter produziert, die Ostschweiz kann dagegen nur von der leichten Hebung am Rande des Höhentiefs profitieren. Dabei werden sich aus dem Voralberg und den Appenzeller Alpen heraus Schauer und Gewitterzellen entwickeln, meist nur mit mässiger Intensität. Sie ziehen von Südosten nach Nordwesten. Mit etwas mehr Hebung treten Abends verbreiteter Schauer und Gewitter auf. Vereinzelt kann es dabei zu Starkregen mit rund 20 mm in einer Stunde kommen.

In der Nacht beruhigt sich das Wetter wieder.

Am Montag liegt weiterhin eine feuchtwarme Luftmasse über der Ostschweiz. Im Vergleich zum Sonntag wird es aber mit 17 Grad etwas kühler. Ähnlich wie heute gibt es ab und zu einige Sonnenstrahlen. Da um das Höhentief herum immer wieder Hebung vorhanden ist, kommt es am Nachmittag erneut zu Schauern und Gewittern. Lokal können diese heftig sein mit Starkregen um 15 bis 25 mm und kleinerem Hagel.

Das Gefahrenpotential der Lage stufe ich als leicht bis mässig ein. Höchstens lokal treten stärkere Wettererscheinungen auf, starke Unwetter sind nicht zu erwarten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif