Warnlage Freitagabend

Update 23:40: Die Böenfront hat auch etwas abgeschwächt, die Böen werden wohl kaum über 65 Km/h erreichen.

Update 23 Uhr: Um 23:30 besteht die Gefahr stürmischer Böen um 65 Km/h. Zumindest lokal kann es auch zu Sturmböen bis 85 Km/h kommen.

Update 21 Uhr: Vom Aargau bis ins Napfgebiet stürmische Böen, lokal bis 90 Km/ h. Die Böenfront wird sich nach Nordosten verlagern, Mörschwil dürfte gegen Mitternacht gestreift werden. Es sind Böen um 60 Km/ h zu erwarten. Es ist jedoch nicht ausgeschlossen, dass sich die Böenfront mit Föhnende verstärkt oder weiter südlich durchzieht. Dann wären auch hier Sturmböen um 80 Km/ h möglich. Wenn Sie sich draussen aufhalten sollte sie die Wetterlage ab 22:30 Uhr genau beobachten. Gute Informationen über die aktuellen Spitzenböen liefert Meteoschweiz: http://www.meteoschweiz.admin.ch/web/de/wetter/aktuelles_wetter.par0010.html.

Während in der Westschweiz heftige Gewitter mit teils orkanartigen Böen, Starkregen und Hagelschlag wüten, schützt uns der Föhn davon. Im Thurgau ist aber enorm viel Energie in Form von hoher Feuchtigkeit und Wärme vorhanden. Derzeit wurde die Luft dort noch nicht aktiviert, doch das kleinste Zellchen, dass dort hinziehen würde, könnte ausreichen, um es dort heftig krachen zu lassen. Dabei besteht vor Allem die Gefahr von lokalen Überschwemmungen, Hagel und Sturmböen sind aber auch möglich. In der genannten Region sollte man vorsichtig sein und die Wetterentwicklung beobachten, um sich rechtzeitig zu schützen.

Und wie sieht es für Mörschwil aus?

Nun, der Föhn hält aktuell noch an, doch in eins, zwei Stunden sollte er laut Meteocentrale zusammenbrechen. Weiter südlich hält er sich voraussichtlich noch bis um Mitternacht aufrecht und wird die Gewitter bis dann wirksam vertreiben. Das Gefahrenpotential in Mörschwil ist schwierig einzuschätzen, da wird zwischen dem aktuell gewittertechnich hochexplosiven Thurgau und den energiearmen Voralpen liegen, wo der Föhn alles wegbläst. Die Starkregengefahr ist nicht wirklich gross, aber Sturmböen wären durchaus möglich.

Zur Westschweiz: Dort verbreitet heftige Gewitter. In Neuenburg wurde von Meteoschweiz eine Böe von 113 Km/ h gemessen! Nun erreichte auch an der Wetterstation Koppingen Nordöstlich von Bern eine Böe 86 Km/ h… Dazu fallen lokal 35 mm Niederschlag in einer Stunde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
https://meteomoerschwil.zangl.ch/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif